Saubere Matratze dank Matratzenschutz

mit Matratzenschutz bleibt die Matratze hygienisch sauber!

Matratzenschutz in der Jugendherberge
Wie habe ich die Klassenfahrten geliebt, so nah war man als Klasse nicht mehr zusammen und so viel Unfug haben wir im Unterricht auch nicht angestellt, wie eben auf der Klassenfahrt.

 

Nur eines habe ich nicht gemocht, in diesen fremden Betten schlafen und zu wissen außer meiner Bettwäsche oder dem Schlafsack trennt mich so gut wie nichts von der Person, die zuvor in meinem Bett geschlafen hat.

 

In meiner Jugend hat es mich natürlich nicht so sehr gestört und ich hätte nicht über einen Matratzenschutz nachgedacht, jedoch so rückblickend ist es schon sehr komisch.

Sauberer Zustand Dank Matratzenschutz

 

Vor kurzem hatten wir ein Klassentreffen in meiner alten Heimatstadt. Kurz nach dem Schulabschluss bin ich wegen meines Studiums umgezogen, und da gerade Messe in der kleinen Stadt war, bekam ich nur noch eine Übernachtungsmöglichkeit in einer Jugendherberge.

 

Natürlich war es komisch so als Erwachsene sich noch einmal genau an die frühere Zeit erinnern zu können. Ich war dann schon froh, dass ich ein eigenes Zimmer hatte, denn früher kam es vor, dass man sich gerade in einer Jugendherberge mit fremden das Zimmer teilen musste.

 

Es war zwar alles sehr einfach eingerichtet, aber ich war erstaunt über den Standard, der sich nun finden ließ. Sehr froh war ich, dass alle Betten mit einem Matratzenschutz versehen sind, was wohl auch in der Reinigung sehr leicht ist und für mich als Übernachtungsgast ohnehin viel angenehmer. Es soll wohl noch Jugendherbergen geben, die diese Qualität nicht bieten, aber angenehmer ist es.

Elli – wirklich die vielleicht beste Matratze?

Heißt die beste Matratze wirklich "Elli"?

Die „Elli“ Wendematratze ist nicht nur durch ihre ungewöhnlich schöne Optik etwas ganz Besonderes, auch das Innenleben lässt keine Wünsche offen. Die Wendematratze „Elli“ verfügt über eine mittelfeste und eine feste Liegefläche. Bei dieser Matratze ist auch das Körpergewicht völlig nebensächlich, denn auf dieser Matratze liegt und schläft jeder perfekt.

Der Kern der Matratze ist aus Kaltschaum. Dieses Füllmaterial ist so beliebt, weil der Schäumungsprozess ohne Wärme dafür aber mit besonderen Rezepturen und einer umweltschonenden Wasser- und Rohstoffmischung hergestellt wird.

Das spezielle Herstellungsverfahren bietet durch die offenporige Struktur eine gute Durchlüftung und eine hohe Atmungsaktivität. Durch die besondere Art der Herstellung wird die Feuchtigkeit genau reguliert und die hohe Punktelastizität sorgt für zusätzlichen Komfort.

Ein weiterer Pluspunkt: Elle ist allergikergeeignet

Die Wendematratze „Elli“ ist somit für Allergiker genauso gut geeignet, wie auch für Menschen, die gerade nachts besonders stark schwitzen. Kaltschaummatratzen bieten aber noch weitere positive Eigenschaften. Sie haben eine hohe Stützkraft, sind aber von außen wunderbar weich.

Kaltschaum bietet aber noch mehr Vorteile. Es reagiert auf Druck. Die Matratze sinkt genau da ein, wo das Gewicht Raum benötigt. Nachdem der Druck nachlässt, geht die Matratze wieder in ihre Ausgangsform zurück. Körperbewegungen werden dadurch abgefangen und gedämpft.

WOW! Ein versteppter Aloe Vera Bezug!

Aber die Wendematratze „Elli“ bietet noch mehr. Der versteppte hochwertige Aloe Vera-Matratzenbezug sorgt für das perfekte Design. Die Oberseite des Matratzenbezugs wurde aus einem Doppeltuch mit Aloe Vera-Ausrüstung hergestellt. Die Aloe Vera Pflanze ist bekannt durch ihre antibakterielle und beruhigende Wirkung.

Der Bezug lässt sich bequem in zwei Teile öffnen und somit auch einfach in der Waschmaschine waschen. Die Kaltschaummatratze „Elli“, die vielleicht aktuell beste Matratze, wird Sie über viele Jahre begleiten.

Was ist ein Matratzenschutz und wer benötigt ihn?

Um die wertvolle Matratze so gut und so lange wie möglich zu erhalten, bietet ein geeigneter Matratzenschutz die beste Voraussetzung hierfür. Er sorgt für die wichtige Hygiene, bewahrt vor Flecken und hält Hautschuppen und Milben fern. Eine Matratze lässt sich nicht so ohne weiteres von den Verunreinigungen befreien.

 

Der zweckdienliche Matratzenschutz hingegen kann im Idealfall gründlich gesäubert oder sogar gewaschen werden. Im Notfall wird er gegen einen neuen ausgetauscht. Ob für den normalen Gebrauch für Erwachsene oder für Kleinkinder, die noch nicht sauber sind, für alle Matratzengrößen und für jeden Zweck ist der perfekte Schutz zu bekommen.

 

Auch bei krankheits- und altersbedingter Inkontinenz gibt es ihn unter anderem. Der Schutz besteht aus besonderen Materialien und wird in unterschiedlicher Beschaffenheit gefertigt.

Welche Arten von Matratzenschutz gibt es?

Die einzelnen Matratzenschoner unterscheiden sich stark voneinander. Hier hat jeder eine große Auswahl und findet sicher das passende Modell für seinen Gebrauch. So sind praktische Auflagen im Handel, die an den vier Ecken mit Bändern an der Matratze befestigt werden und bei hohen Temperaturen waschbar sind. Die wasserdichten Varianten können einfach abgewischt werden.

 

Daneben werden ganze Bezüge angeboten, die speziell für Allergiker eine Erleichterung beim Schlafen darstellen. Außerdem sind häufig Topper zu finden, die unter anderem auf den Matratzen der modernen Boxspringbetten den Abschluss zum erholsamen Ruhen bilden.

 

In allen Fällen ist der fachgerechte Matratzenschutz ein großer Gewinn für die solide Schlafstätte, zumal circa acht Stunden des Tages im Bett verbracht werden.

Back in Erfurt!

Ich bin wieder in Erfurt angekommen!

Nach dem ich einige Jahre als Backpackerin unterwegs war und viele Erfahrungen sammeln konnte, habe ich mich irgendwann einsam gefühlt. Ich war viel in der Welt unterwegs, lernte interessante Menschen kennen. Ich wollte die Welt sehen und um mich herum wurden alle gerade Eltern. Ich reiste weiter, schlief auf Bauernhöfen, in Sammelunterkünften und überlegte, wohin mich mein Weg führt.

Da ich aus Erfurt komme, entschied ich mich dazu, zurück nach Erfurt zu gehen. Am Anfang konnten mir meine Eltern helfen und Freunde aus dem Studium und der Schulzeit hatte ich ebenfalls noch in Erfurt, daher fühlte ich mich gleich wieder heimisch und ja, mein Fernweh war gestillt. Ich wurde im Familien- und Freundeskreis gleich wieder aufgenommen, das war wirklich super.

Neuanfang und neue Wohnung


Als ich dann auch noch eine schöne Wohnung fand und einen tollen Job, war mir bewusst, dass ich von den Erfahrungen, die ich sammeln durfte, auch einiges an Wissen nutzen wollte.

 

Bei all den Unterkünften, die ich hatte, lernte ich, dass ein Matratzenbezug immer gut ist, das Bett reinlich hält und man sich einfach wohler fühlt. Also machte ich mich auf den Weg, wollte mir neben der passenden Matratze für mein Bett auch einen Matratzenbezug kaufen und war in dem Geschäft sehr erfreut, als ich einen alten Freund wieder traf.

 

Wir kamen ins Gespräch, ich erfuhr, dass er Personal Trainer in Erfurt ist und so fand ich für mein Bett nicht nur den passenden Matratzenbezug, sondern auch meinen eigenen Personal Trainer in Erfurt.

Unterbett? Nie mehr ohne!

Mit einem unterbett schläft man wie auf Wolke 7!

Unterbetten - sind diese wirklich notwendig oder verbinden sie eher den Charakter eines zusätzlichen Verkaufes, der sich nicht als Notwendigkeit herausstellt? Längst nicht jede Hausfrau findet es wichtig, das Unterbett auf Ihre Matratze zu legen. Dennoch sprechen viele Gründe für die Anschaffung des für Sie richtigen Unterbettes. 

Warum genau ist die Anschaffung von Unterbetten sinnvoll?

1. Spezielle Materialien sorgen für guten Schlaf für Allergiker:
Egal, ob Sie allergisch auf bestimmte Fasern in der Matratze reagieren, oder bestimmte Materialien wie Hanf oder Schurwolle Ihrer Gesundheit dienlich sind: Mit dem richtigen Unterbett können Sie kostengünstig testen, welches Material Ihren Schlaf fördert.

2. Die richtige Temperatur für Ihren Schlaf:
Egal, ob Sie Schurwolle, Bio-Baumwolle oder Mikrofasern in leichter Form bevorzugen: Sie können mit der passenden Matratzen Auflage für ein Sommer- oder Winterbett sorgen, das zu Ihnen passt. Ein dickes Fell als Auflage aus natürlichem Material? Na klar: Nicht nur weibliche "Frostbeulen" lieben es, im Winter sich ins warme Bett zu kuscheln. Wer im Sommer leicht schwitzt, schafft es mit der saugfähigen Matratzenauflage, beispielsweise aus Frottier, die Matratze zu schonen.

3. Hygiene im Bett durch Unterbetten.
Ein Unterbett können Sie in der Regel waschen. Die Reinigung der Matratze stellt einen großen Aufwand dar. So erkennen Sie selbst schnell den hygienischen Vorteil von einem Unterbett: Sie waschen es, Ihr Bett fühlt sich hygienisch frisch an.

4. Unterbetten - sitzen diese fest auf der Matratze?
Ja, absolut. Denn Sie können die Auflage mit festen Gummibändern an den Ecken Ihrer Matratze fest anbringen. Somit ist die Auflage der Matratze fest und glatt unter dem Spannbettlaken untergebracht. Je nach Bedarf können Sie Ihr Unterbett einfach im Schrank verstauen und nach Bedarf wieder auf die Matratze spannend. Praktisch, oder?

Fazit:
Unterbetten sind in verschiedenen Preisklassen zu erwerben. Es ist ideal für jedes Gästebett und für Ihre eigenen Bedürfnisse.

Guter Schlaf ist Wichtig!

Matratzenauflage - und ob es Qualitätsunterschiede gibt!


Zu wenig Schlaf macht schlecht gelaunt, mürrisch und krank. Man fühlt sich kraftlos, zermartert und Rücken sowie Nacken schmerzen bei fast jeder Bewegung. Ein stabiles Bett, ein passend eingestelltes Lattenrost, eine nicht zu harte oder zu weiche Matratze und nicht zuletzt gute Matratzenauflagen sind die Schlüssel für angenehme Träume und erholsamen Schlaf. An den individuellen Bedürfnissen ausgerichtete Matratzenauflagen sorgen für zusätzlichen Schlafkomfort und versprechen einen praktischen Nutzen.

 

Die Auswahl reicht vom Premiummarkenprodukt bis zum Tiefpreisangebot beim Discounter. Vor dem Kauf ist es wichtig sich ausführliche Gedanken zu machen, was man von seinen Matratzenauflagen erwartet und welchen Nutzen sie erfüllen sollen. Wer es flauschig mag, sollte sich eine aus Daunen anschauen. Viscoelastische Auflagen versprechen einen hohen Liegekomfort. Des Weiteren reagieren sie auf Körperwärme und passen sich flexibel an.

 

Der Härtegrad ist entscheidend für das Wohlbefinden beim Schlaf. Eine zu harte Auflage hat Rückenprobleme zur Folge, da sie sich nicht an die Konturen des Körpers anpasst. Während eine zu weiche dafür sorgt, dass man zu tief einsinkt und in eine rückenschädigende Position verfällt. Auf den ersten Blick lässt sich der passende Härtegrad nicht ermitteln. Ein kleiner Test hilft jedoch. Wenn man mit der Hand leicht auf die Liegefläche drückt, sollte diese leicht einsinken. Nimmt man sie wieder weg, formt sich das Material langsam wieder zurück. Genügt ein Matratzenschoner den Ansprüchen, sind günstige Angebote von Einrichtungshäusern empfehlenswert. Sie sind ideal als Schutz vor Flecken und zur Verbeugung von Verschleiß.

 

Auf jeden Fall sollten die Matratzenauflagen atmungsaktiv, wärme- und feuchtigkeitsregulierend sein, damit man möglichst lange Freude daran hat. Sollen die Matratzenauflagen ein Schmuckstück des Bettes bleiben, ist die Beachtung der Pflegehinweise wie zum Beispiel Waschtemperatur oder Trocknereignung unerlässlich. Um eine sichere Entscheidung treffen zu können, ist eine ganzheitliche Beratung zu empfehlen. Das Probeliegen auf unterschiedlichen Matratzenauflagen hilft ungemein ein Gefühl für die richtige Wahl zu entwickeln.