Unterbett - Sinn und Zwecke

Das Unterbett mit Doppelfunktion

 

 

Wer gut schlafen möchte und sich nach einer erholsamen Nachtruhe sehnt, orientiert sich heutzutage in erster Linie daran, was der Markt an hochwertigen Matratzen bietet, die auf die individuellen Ansprüche und Bedürfnisse zugeschnitten sind. Doch nicht jeder, dessen persönliche Lebensumstände oder Bedürfnisse sich von Zeit zu Zeit ändern, wird sich deswegen immer gleich eine neue Qualitätsmatratze zulegen. Stattdessen weichen immer mehr Menschen auf ein entsprechendes Unterbett aus, welches die vorhandene Liegefläche auf optimale Weise ergänzt und zudem in seiner Doppelfunktion gleichzeitig als professioneller Matratzenschutz dient.

 

 

Wozu ein Unterbett in der Lage ist

 

Zunächst einmal dient ein Unterbett natürlich dem Schutz der oberen Matratzenseite. Denn genau dort wird es ausgebreitet und mittels der vier Übereckgummis befestigt, damit auch bei sehr aktiven Bewegungen nichts verrutschen kann. Erst dann werden Bettlaken und Bettzeug ins Bett verbracht. Auf diese Weise kann das Unterbett die Liegefläche vor Verschmutzungen, Feuchtigkeit und zugleich vor dem befürchteten mechanischen Abrieb bewahren.

 

 

Darüber hinaus ist ein Unterbett, ganz gleich in welcher Ausführung, immer auch eine zusätzliche Polsterung. Das bedeutet, dass die Liegefläche als komplett weicher empfunden wird. Je nach Materialbeschaffenheit fungiert ein Unterbett aber durchaus auch als isolierende Schicht, welche die Wärme im Bett verweilen lässt und trotzdem für eine gute Luftzirkulation sorgt. Ganz speziell Unterbetten in Schurwolle- oder Lammflor-Qualität dienen dieser wärmenden Option, die gerade in kalten Winternächten für ein ganz intensives Wohlfühlerlebnis sorgt. Hingegen dienen Unterbetten in Baumwoll- oder Mikrofaser-Qualität dem besonders atmungsaktiven und ausgeglichenen Bettklima, welches auch im Sommer immer für einen hohen Schlafkomfort sorgt.

 

 

Gute Pflegeeigenschaften und einfach Handhabung komplettieren die Vorteile

 

Neben den offensichtlichen Schutzfunktionen und dem zusätzlichen Wohlfühlfaktor sind es aber auch die guten Pflegeeigenschaften und die einfache Handhabung, die Unterbetten so beliebt machen. Je nach Materialbeschaffenheit und Herstellerangaben kann man ein Unterbett jederzeit in der Waschmaschine von schlechten Gerüchen und Verunreinigungen säubern, so dass zu jeder Zeit ein hygienisch reines Bettklima garantiert ist.

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0